Bayern belegt erstmals Spitzenplatz bei verkaufsoffenen Sonntagen

Trotz heftiger Kontroversen um die Sinnhaftigkeit von verkaufsoffenen Sonntagen läuft Bayern dem bisherigen Spitzenreiter NRW in diesem Jahr den Rang ab

Pressemeldung der Firma 1337 UGC GmbH

Allerorts locken in diesen Tagen Kirchweihen und Stadtfeste die Besucher an. Immer öfter dürfen die lokalen Geschäfte anlässlich dieser Termine ihre Pforten auch am Sonntag öffnen. Bayern ist in diesem Jahr erstmals führend, was die Anzahl der verkaufsoffenen Sonntage angeht und verdrängt NRW von Platz 1.

So fanden im ersten Halbjahr 2017 mehr als 490 verkaufsoffene Sonntage in Bayern statt. Ein sattes Plus von 23 % gegenüber dem zweitplatzierten Bundesland NRW. Dies ergab eine Auswertung des Onlineportals „Verkaufsoffener Sonntag“ (https://www.verkaufsoffener-sonntag.com).

Bezogen auf die Einwohnerzahl ergibt sich ein noch extremeres Bild: Hier bietet Bayern seinen Bürgern sogar 77 % mehr verkaufsoffene Sonntage als NRW. Auch hier liegt Bayern in diesem Jahr auf Platz 1, weit vor allen anderen großen Bundesländern.

Nicht zuletzt aufgrund der immensen Zunahme der Veranstaltungen findet in Bayern eine kontroverse Diskussion um das Für und Wider von verkaufsoffenen Sonntagen statt. Vielerorts formieren sich Bürgerinitiativen, Kirchen und Gewerkschaften gegen den Verkauf an Sonntagen. Beim Einzelhandel und insbesondere in Einkaufszentren und bei Fabrikverkäufen ist der verkaufsoffene Sonntag inzwischen ein sehr beliebtes Instrument für zusätzlichen Umsatz geworden.

„Diese Zahlen machen klar, dass Kommunalregierungen und Betriebe in Bayern verstanden haben, wie man die Regelungen zum verkaufsoffenen Sonntag optimal zum Wohl der Bürger nutzen kann“, so Dominik Jaworski, Geschäftsführer von verkaufsoffener-Sonntag.com

Seit 2006 ist das Thema Ländersache. Entsprechend unterschiedlich sind die geltenden Regelungen. In den meisten Ländern dürfen Geschäfte an bis zu vier Sonntagen jährlich öffnen.



Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:
1337 UGC GmbH
Am Sägerhof 3
90596 Schwanstetten
Telefon: +49 (9170) 9462270
Telefax: +49 (9170) 7739000
http://www.neueroeffnung.info

Ansprechpartner:
Dominik Jaworski
Pressekontakt

Das Unternehmen entwickelt und betreibt Informationsplattformen den Themen Öffnungszeiten, verkaufsoffene Sonntage und Neueröffnungen in 12 Ländern. Rund acht Millionen Nutzer verwenden die Webseiten oder Apps für Android, iOs und Windows Phone.


Weiterführende Links

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die Huber Verlag für Neue Medien GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die Huber Verlag für Neue Medien GmbH gestattet.